Die besten Battlefield Spiele aller Zeiten

Die besten Battlefield Spiele aller Zeiten
Photo by Specna Arms / Unsplash

Battlefield 2

Nachdem es in „Battlefield 1942“ auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkrieges zur Sache ging und sich „Battlefield Vietnam“ beim Vietnam-Krieg bediente, bietet „Battlefield 2“ ein fiktives Kriegsszenario im Nahen und Fernen Osten. Mit den Erweiterungen „Armored Fury“ und „Euro Force“ weitet sich der Konflikt dann wiederum auf beinahe den gesamten Globus aus.

Grafisch konnte „Battlefield 2“ seine Vorgänger mit Leichtigkeit überflügeln und zeigte sich im Erscheinungsjahr 2005 in einem wahrlich imposanten Grafik-Gewand. Spielerisch bietet der Ego-Shooter Altbewährtes und setzt auf eine gesunde Mischung aus klassischem Action-Shooter mit Taktikelementen. Die wichtigste Neuerung betraf das Squad-System, das „Battlefield 2“ im Vergleich mit den ersten beiden Teilen wesentlich anspruchsvoller erscheinen ließ und in den PVP-Gefechten das Zusammenspiel fördern sollte.

Wie bei so vielen anderen Genre-Kollegen standen allerdings Balancing-Probleme auch in „Battlefield 2“ im Mittelpunkt. Die Übermacht etwa der Kampfjets setzte dem Spaß an Luftschlachten ein jähes Ende und konnte auch mit späteren Patches nicht beseitigt werden. Einen Blick in die Vergangenheit ist indes leider nicht mehr möglich. Publisher EA ließ die Server bereits 2014 abschalten.

Battlefield 2

Spiel kaufen

Battlefield 4

Als direkter Nachfolger des Erfolgstitels „Battlefield 3“ übernimmt „Battlefield 4“ die Spielmechanik beinahe zu 100 % und gehört damit nicht unbedingt zu den innovativsten Vertretern der Spieleserie. Einzig im Hinblick auf Steuerung und Bewegungskonzept setzte das Spiel im Genre-Vergleich neue Maßstäbe, konnte trotz insgesamt wohlwollender Kritik allerdings nicht gänzlich an den Erfolg des dritten Teiles anknüpfen.

Im kriegerischen Mittelpunkt stehen dieses Mal die USA, Russland und China. Mit einer Vielzahl von Erweiterungen sind insgesamt 30 Karten spielbar, was „Battlefield 4“ bis dato zum umfangreichsten Titel der Serie machte.

Neben verschiedensten Multiplayer-Modi steht wie bei allen moderneren Battlefield-Teilen eine ausführliche Solo-Kampagne zur Verfügung, wenngleich der Einzelspieler im Vergleich zum Vorgänger über eine kürzere Spielzeit verfügt.

Als erstes Battlefield-Spiel erschien „Battlefield 4“ 2013 für die Playstation 4 sowie für die Xbox One und führte die Spielereihe damit auf den Next-Gen-Konsolen ein. Auf der neuen Frostbite-3-Engine basierend, gehörte das Spiel Zeit des Erscheinens zu den grafisch ansprechendsten Vertretern des gesamten Genres und setzte technische Maßstäbe.

Battlefield 4

Spiel kaufen

Battlefield 3

2011 sorgte „Battlefield 3“ vor allem in grafischer Hinsicht für eine Neuerung. Als erstes Spiel verwendete der insgesamt elfte Teil der Serie die Frostbite-2-Engine und zeigte die Gefechte in neuer Qualität.

Spielerisch orientiert sich „Battlefield 3“ an den unmittelbaren Vorgängern und hat ähnlich wie „Bad Company“ eine ausführliche Solokampagne zu bieten. Hauptaugenmerk liegt aber natürlich wie gehabt auf den Multiplayer-Modi, die seit jeher das Herzstück der Spielereihe bilden.

Wie zuvor in „Bad Company 2“ befinden sich abermals die USA und Russland in einer fiktiven kriegerischen Auseinandersetzung, wenngleich sich die Kartenvielfalt deutlich erhöht hat. So befinden sich die Schlachtfelder über den gesamten Globus verteilt. Gefechte etwa in der irakischen Wüste gehören genauso zum Repertoire wie die Möglichkeit, in der französischen Hauptstadt Paris zu kämpfen.

„Battlefield 3“ bietet eine Vielzahl (aus den Vorgängern bekannte) Spielmodi und punktet nicht zuletzt mit einem ausgefeilten Koop-Modus, der den taktischen Charakter des Spiels unterstreicht. Mit insgesamt fünf großen Erweiterungen gehört das Spiel zu den umfangreichsten Titeln der Serie.

Battlefield 3

Spiel kaufen

Battlefield: Bad Company 2

Nach dem mehr als Teaser dienenden „Battlefield 1943“ ging mit „Battlefield: Bad Company 2“ der Nachfolger des erfolgreichen „Bad Company“ an den Start. Wie der Vorgänger bietet auch der zweite Teil einen ausführlichen Singleplayer-Modus und unterscheidet sich damit maßgeblich von den älteren PC-Versionen.

Im Zentrum der kriegerischen Auseinandersetzungen steht ein (fiktiver) Konflikt zwischen den USA und Russland. Battlefield-typisch ist der Spieler dabei als Infanterie-Einheit unterwegs und kann sich verschiedenster Vehikel wie Jeeps oder Hubschrauber bedienen. Wie der erste Teil verwendet auch „Bad Company 2“ die robuste Frostbite-Engine, die Umgebungszerstörungen ermöglicht. Im zentralen Multiplayer stehen insgesamt fünf Spielmodi zur Auswahl. Darunter u. a. die seit „Battlefield 2“ etablierten Squad-Gefechte.

Im Gegensatz zu „Bad Company“ ist der zweite Teil nicht ausschließlich für die Playstation 3 und die Xbox 360 erschienen, sondern zudem für Windows und iOS umgesetzt worden. Zeit des Erscheinens gehörte „Battlefield: Bad Company 2“ zu den kommerziell erfolgreichsten Spielen überhaupt und gilt bis heute als eines der Highlights der Serie.

Battlefield Bad Company 2

Spiel kaufen

Battlefield Hardline

„Battlefield Hardline“ stellt einen groben Einschnitt in der bisherigen Spieleserie dar. Drehte es sich in allen vorangegangenen Teilen um kriegerische Auseinandersetzungen, verließ „Hardline“ die realen und fiktiven Schlachtfelder des Krieges und setzt auf den Konflikt zwischen Polizei und Kriminellen.

Am Spielprinzip selbst ändern sich indes nur Details. Wie üblich stehen Multiplayer-Gefechte im Mittelpunkt, wenngleich das neuartige Setting für Abwechslung in Waffen- und Vehikel-Auswahl sorgt. Eine Reihe neuer Spielmodi steht dabei genauso zur Verfügung wie polizeispezifische Ausrüstungsgegenstände wie etwa Elektroschocker. Dennoch ist das Spiel Battlefield-typisch auf große PVP-Schlachten ausgelegt und spielt sich am Ende ähnlich wie etwa „Battlefield 4“.

Wie der chronologische Vorgänger basiert auch „Hardline“ auf der Frostbite-3-Engine und ist für den PC, die Playstation 3 und 4 als auch für die Xbox One und Xbox 360 erschienen. Da das Spiel insgesamt nur gemischte Kritiken erhielt, steht eine Fortsetzung des Battlefield-Ablegers bis zum heutigen Tage in den Sternen. Eine offizielle Ankündigung von „Battlefield Hardline 2“ gibt es seitens EA bis hierhin nicht.

Battlefield Hardline

Spiel kaufen

Battlefield 1

Nachdem es in „Battlefield Hardline“ noch Polizisten mit Kriminellen aufnehmen mussten, kehrt „Battlefield 1“ ins Kriegsgeschehen zurück – geht dabei aber dennoch neue Wege. Erstmals in der Geschichte der Spieleserie steht nämlich der Erste Weltkrieg im Mittelpunkt des Geschehens. Dementsprechend stehen dem Spieler Waffen und Vehikel jener Zeit zur Verfügung.

Neben der längst etablierten Solo-Kampagne setzt „Battlefield 1“ wenig überraschend auf zahlreiche Multiplayer-Funktionen und bewegt sich damit in gewohnten Sphären der Serie. Im Vergleich mit früheren Teilen bietet das Gameplay zahlreiche Nahkampfelemente und betritt damit in dieser Hinsicht überraschend Neuland.

Darüber hinaus bekommt der Spieler allerdings das, was von einem „Battlefield“-Titel zu erwarten ist. Ob zu Land oder in der Luft können sich bis zu 64 Spieler gleichzeitig bekriegen und sich in mehr oder minder taktisch geprägten Gefechten messen.

Neben einer Windows-Version ist „Battlefield 1“ auf der Playstation 4 und der Xbox One erschienen. Anders als noch bei den Vorgängern ist eine Umsetzung für die Playstation 3 und die Xbox 360 nicht mehr erfolgt.

Battlefield 1

Spiel kaufen