Knack – Test zum PS4 Starttitel

Knack ist der wohl ungewöhnlichste Starttitel der Playstation 4. Er ist weder ein Grafikwunder, noch ein Triple-A-Titel. Ob der Titel mit dem hübschen Comic-Look dennoch etwas taugt, zeigt der Test. 

Gameplay

Zugegeben, Knack ist aus gameplaytechnischer Sicht sicher keine Meisterleistung. Der größte Teil des Spieles besteht darin, mit dem titelgebenden Held durch abgegrenzte Gebiete zu laufen und Feinde zu verkloppen. Der Clou an der Sache ist, dass Knack mit jedem besiegten Gegner weiter wächst und den Endgegnern teilweise in haushohen Ausmaßen entgegentritt. Leider wird aus dieser Idee, die schon in dem Klassiker Katamari zu sehen war, nicht wirklich viel gemacht. Rätseleinlagen beschränken sich auf einfaches betätigen von Schaltern und kleinen Sprungpassagen. Komplexere Aufgaben bekommt der Spieler selten serviert. Das ist vor allem deshalb schade, weil die Idee des verformbaren Helden so viele Möglichkeiten geboten hätte. Der Schwierigkeitsgrad von Knack ist dennoch ungewöhnlich hoch. Das liegt jedoch leider an Dingen wie der undurchdachten Energieleiste, welche nach drei Treffern bereits aufgebraucht ist. In Verbindung mit den schlecht gesetzten Checkpoints mündet das schnell in Frust und Demotivation. Vom ursprünglich guten Konzept bleibt da nicht mehr viel übrig.

 

Grafik und Präsentation

Die große Stärke liegt bei Knack in dem charmanten Comic-Look. Partikel-Effekte und andere optische Spielereien sollen die Grafikpracht der PS4 zur Geltung bringen. Leider versagt Knack auch hier in den Momenten, die seine Stärksten sein sollten. Gerade, wenn man sich am Ende eines Levels als riesiger Golem durch die Straßen kämpft, bricht die Framerate ein und unschöne Texturen treten zu Tage. In kleineren Arealen läuft das Spiel jedoch flüssig und die hübsche Grafik kann überzeugen. Auch das Design der Endbosse und des Helden selbst ist durchaus kreativ. Die Zwischensequenzen sind schön animiert, kommen aber selten über Ingame-Grafik hinaus. Dennoch wird die durchaus spannende Story gut präsentiert.

Fazit

Als Launchtitel wurden hohe Erwartungen an Knack gestellt, die leider nicht erfüllt werden. Das Spiel kommt nicht über interessante Ansätze und das ansehnliche Design hinaus und ist auch inhaltlich relativ belanglos. Framerate-Einbrüche und undurchdachte Spielelemente erwecken den Eindruck, als wäre Knack das Begleitspiel zu einem mittelmäßigen Animationsfilm. Sollten die Probleme per Update noch gefixt werden, könnte der Titel jedoch zumindest Kindern und Freunden von Prügelspielen einiges an Spaß bereiten.

Schreibe einen Kommentar