Nintendo E3 – Pure Enttäuschung

Eigentlich habe ich es bereits erwartet, aber dass Nintendo dann während der E3 doch so enttäuscht, hätte ich nicht geglaubt. Die Ankündigungen waren eigentlich ein schlechter Witz. Zwar wurde bereits im Vorfeld gesagt, dass man weder das neue Zelda noch die NX zeigen wird, aber dafür sollte man doch wenigstens starke Titel ankündigen, die die Zeit zur NX wenigstens sinnvoll überbrücken können. Puste Kuchen!

Die Nintendo Wii U ist aus meiner Sicht – wer hätte das gedacht – nun komplett gestorben. Außer Super Mario Maker und Star Fox wurde nichts mehr angekündigt. Stattdessen lag der Fokus auf (New) 3DS Spiele wie ein neues Animal Crossing, ein neues Hyrule Warrior und einem langweiligen Zelda Abklatsch mit Koop Modus. Bevor ich so eine peinliche E3 hingelegt hätte, hätte ich sie ganz vermieden. Ich weiß im Hinterkopf, dass Nintendo ganz klar noch gute Pläne für die Zukunft plant und diese auch sicherlich gut umsetzen wird, aber langsam und sicher wird es auch mal Zeit diese Dinge endlich umzusetzen. Ich war seit der NES treuer Nintendo Anhänger, habe aber mittlerweile den Glauben verloren. Ich unterstütze Big N leider erst wieder zur neuen Generation und dann auch nur, wenn der Mario Konzern es endlich schafft seine Spieler wieder zu begeistern!

Schreibe einen Kommentar