PlayerUnknown’s Battlegrounds

Der erfolgreiche Battle Royale Shooter PlayerUnknown’s Battlegrounds hat mit Update 9 nun auf dem PC einen weiteren Patch erhalten, der für neue Features sorgt. Insbesondere der sogenannte Spectator Mode dürfte dabei für die PVP-Community von Interesse sein.

Dieser „Beobachtungsmodus“ gestattet es einem nun nämlich, das Spielgeschehen auch nach dem Ableben weiterhin im Blick zu behalten. Spieler können somit als eine Art Geist dem Gegnern nachstellen, der einen ins virtuelle Grab befördert hat. Sollte auch dieser das Zeitliche segnen, so darf man sich den Spieler genauer ansehen, der den eigen Killer auf dem Gewissen hat.

Etwas anderes sieht die Sache aus, wenn man zum Beispiel zu Tode stürzt. In dem Fall sorgt der Spectator Mode dann nämlich einfach dafür, dass man sich an die Fersen des nächstgelegenen Spielers heften darf. Beim Duo oder Squad Killer Spectating hingegen behaltet Ihr Eure noch aktiven Mitspieler im Auge. Erst wenn das komplette Team ausgelöscht wurde, rückt der Killer in den Fokus.

Dieser neue „Beobachtungsmodus“ ist die wohl größte Neuerungen, für die das Update 9 bei PlayerUnknown’s Battlegrounds sorgt. Wie üblich kümmert sich der Patch aber auch um einige kleinere Spielfehler, die unter anderem die Fahrzeuge im Spiel betroffen haben. Diese Bugs sollten damit behoben sein.

Quelle

Schreibe einen Kommentar