Playstation 4.5 wäre laut Bioware-Gründer “völliger Wahnsinn”

Seit ein paar Wochen gibt es vermehrt Berichte, dass Sony noch dieses Jahr eine verbesserte Playstation 4.5 oder Playstation 4k auf den Markt bringen will. Das Hardware-Upgrade sei nötig, um am hart umkämpften Markt der zukünftigen virtuellen Spielewelt mithalten zu können. Dass Sony dabei jedoch tatsächlich das gesamte Konzept von Konsolen zerstört, scheint ihnen nicht ganz klar zu sein. Jetzt äußerst sich erstmals auch Bioware-Gründer Greg Zeschuk in einem Interview kritisch zum Upgrade:

I’d say that’d be a gigantic pain in the ass that flies in the face of the purpose of consoles.

Harte Worte, jedoch zutreffend. Von Apple oder auch Nintendo ist man ja ein häufiges bzw. jährliches Wechseln der Modelle gewohnt, dass jedoch jetzt auch Sony mitten im existierenden Zyklus auf ein derartiges Hardware-Upgrade besteht, ist mehr als verwunderlich. Zeschuk meint dazu:

I don’t think they can pull an Apple and get you to upgrade mid-cycle.

Sony hätte laut Zeschuk zu große Ambitionen. Bei Konsolen ist ein Wechsel auf ein anderes Modell zu hoch gegriffen und nur wenige Kunden würden sich vermutlich finden lassen, die sich zu einem erneuten Kauf finden lassen würden. Viele Gamer greifen immerhin anstelle eines PCs zur Konsole, um ein kompaktes, mehrere Jahre aktuelles System zu Hause zu haben. Dass nun auch Konsolen-Besitzer bangen müssen, wie lange wohl ihr System noch gut genug ist um mithalten zu können, ist mehr als kritisch zu betrachten. Der Vorteil eines Hardware-Pakets, dass jahrelang up-to-date ist, wäre damit auch verabschiedet.

Zwei unterschiedliche Plattformen zur selben Zeit auf den Markt zu bringen, ist nicht nur für die Kunden ärgerlich, sondern auch für die Entwickler ein wahrer Dorn im Auge. Die müssten nämlich nicht nur mehr eine Plattform unterstützen, sondern zwei separate. Anstelle sich vollends auf eine Hardware zu fokusieren, was zu verbesserten Ergebnissen führt, würde nun die Arbeit gesplittet werden müssen. Ergo: Verminderte Resultate auf beiden Konsolen, oder Benachteiligung einer der beiden. Somit wird auch hier am Konzept der Konsole gerüttelt.

Ob Sony das wirklich durchzieht und bereits im Oktober, vor dem Release der VR, die neue Konsole auf den Markt bringt, bleibt abzuwarten. Doch wie seht ihr das? Würdet ihr euch auf eine neue Playstation freuen oder ähnlich wie Zeschuk als völligen Wahnsinn abstemplen?

 

Kommentar verfassen