Bioshock Collection

Fast schon über ein Jahrzehnt ist es her, als die erste Episode von Bioshock erschienen ist. Nun dürfen wir uns auf alle drei Ableger in einer Box für die aktuelle Konsolengeneration freuen. Tun wir das? Natürlich! Bioschock mit Recht eine sehr große Fanbase und auch wir haben die einzelnen Teile verschlungen. In unserem Test werdet ihr erfahren, ob der „Aufguss“ der vergangenen Spiele immer noch den selben Charme haben und nochmal Wert sind zu spielen oder nicht!

Sinnvoller Grund!

Aus unserer Sicht macht es definitiv Sinn eine Spielereihe nochmals zu veröffentlichen, die ja doch schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Vor allem, wenn man dann doch noch ein grafisches Update der Versionen bekommt. Für viele Fans zählen die Games ja jetzt schon als Klassiker! Doch lasst uns erst einmal über die Spiele selbst reden, denn nicht jeder unter euch wird schon in Berührung mit allen oder einen der Titel gekommen sein. Beim ersten Teil, welcher im Jahr 2007 erschienen ist zieht es den Protagonisten in eine mysteriöse Unterwasserstadt mit dem Namen Rapture. Aufgrund einer Substanz sind die Bewohner dort allerdings verrückt geworden. Ihr spielt Jack, der mit Hilfe von den sogenannten Plasmiden übermenschliche Fähigkeiten erhält und kämpft sich durch die Gegend. Die Story und die Atmosphäre ist derart Dicht und unverwechselbar spannend, dass wir eigentlich nicht viel darüber spoilern wollen. Es ist ehrlich gesagt auch nicht ganz leicht darüber zu schreiben. Wie oben der Satz schon für euch klingen muss: „übernatürliche Fähigkeiten“. Klingt meist bei Shooter immer etwas negativ. Aber nicht bei Bioshock! Wer was erleben möchte, der muss das einfach mal ausprobieren! Im zweiten Teil wurde der Shooter Aspekt etwas mehr in den Vordergrund gestellt, was aber leider die Atmosphäre des Spiels etwas zerstörte. Nichtsdestotrotz hielt man sich wieder in der Rapture Gegend auf und man erlebte eine mindestens genauso spannende Story wie im ersten Teil. Mit Bioshock Infinite allerdings wagte man sich in den Himmel – in die Wolkenstadt Columbia. Mit diesem Teil begann meine Bioshock Karriere und ich habe das Spiel nur so in mich hineingefressen! Auch hier hat die Story allerhand Wendungen und spannende Ereignisse zu bieten, die ich wirklich nur wärmstens empfehlen kann!

bioschock_3

Und das Schöne daran ist…

… dass sich alle drei Titel nun einer Box befinden. Gerade für Zocker, die alle oder mindestens einen der Teile bisher noch nicht gespielt haben, lohnt sich der Kauf definitiv schon. Das erste Bioshock hat im Übrigen von dem „Grafikupdate“ am meisten profitiert, denn hier sieht man ganz klare Grafikverbesserungen! Ein weiteres nettes Extra ist, dass ihr Filmrollen einsammeln könnt, die Kommentare und Videos zur Entwicklung der Spiele preisgeben. Für Fans der Serie wirklich sehr interessant. Insgesamt sind alle Titel sehr schön geworden, wenn auch der letzte Teil am wenigstens davon abgekommen hat. Dennoch kann man überhaupt nicht meckern und wenn man bedenkt, dass man für den Preis alle drei TOP Titel in einer Box bekommt, ist das eine sehr schöne Sache! Auch etwas schade ist, dass man beim zweiten Teil auf den Multiplayer Modus gänzlich verzichtet hatte. So fehlt halt eben doch etwas in der Box!

Fazit

Alle drei Bioshock Spiele in einem Paket ist gerade für Fans interessant, die bisher die Serie verpasst haben. Aber auch für „Kenner“ lohnt sich ein neuer Ausflug nochmal. Das liegt ganz einfach daran, dass die Storys der Spiele so spannend aufgebaut sind, dass man sie gerne noch einmal erlebt. Ehrlich gesagt schmerzt es da weniger, dass es keinen Multiplayer Modus mehr gibt, denn Bioshock überzeugt eben von Dichte und Atmosphäre!

Schreibe einen Kommentar