Jedi Knight 3: Jedi Academy

Jedi Knight 3: Jedi Academy | Release 2003

Ist es nicht wunderbar? Nachdem Jedi Knight 2 ein risen Erfolg für LucasArts war kommt jetzt der Nachfolger!

Die Story von Jedi Knight 3 beginnt einige Jahre später von Jedi Knight 2, hier so werden es Fans noch wissen, durften wir den Jedi Kyle Katarn spielen, welcher auf der Suche nach seinen Verlorengeglaubten Jedi Kräften war, und seine geliebte Jan Ors aus den klauen des bösen Sith Desann befreien musste.

Nachdem seine Missionen erfüllt waren, beschloss Kyle mit dem Jedi Meister Luke Skywalker die Jedi-Akademie auf Yavin weiterzuführen. Genau hier kommt der Spieler ins Spiel. In den Vorgängern war es so, dass man nur den Jedi Kyle Katarn spielen konnte und mit diesem Aufträge erfüllen musste. In Jedi Knight 3 wird es aber so sein, dass man einen Jedi Nachwuchs spielt, welcher von Katarn und Skywalker ausgebildet wird/wurde.

Ihr müsst Missionen in der Jedi-Akademie absolvieren um den Umgang mit der Macht vertraut zu werden. Sobald dies geschehen ist, wird es an der Zeit sein eine Verschwörung aufzudecken welche die gesamte Galaxie vernichten könnte. Mehr hat Raven allerdings noch nicht verraten, für den Anfang reicht dies aber.

Schon am Anfang hat Raven bekannt gegeben, dass das Laserschwert wohl das meistgenutzte Handwerkzeug in Jedi Knight 3 sein wird. Während eurer Ausbildung zum Jedi wird euch allerdings nur ein einfach Lichtschwert zur Verfügung stehen, dieses könnt ihr aber am Anfang komplett selber designen und so euren Geschmack wiedergeben. Im laufe des Spieles habt ihr dann die Wahl, oder ihr ein Doppel-Schwert haben wollt, welches a la Darth Maul geschwungen werden kann, oder lieber zwei Schwerter- für jede Hand eines. So wird schon jetzt klar, dass es in Jedi Knight 3 einige Moves mehr geben wird.

Natürlich wird es nicht möglich sein das man nur mit dem Laserschwert Aufgaben lösen kann, mit dabei ist wie schon in Jedi Knight 2 die Wookie-Armbrust, ein Blaster, Haftminen und andere nützliche Waffen. Dennoch, so verspricht es Raven, wird es in Jedi Knight 3 mehr als 70% sein, wo man nur mit den Laserschwert weiterkommen kann.

Größter Unterschied zwischen Jedi Knight 2 und Jedi Knight 3 wird es sein, dass man seinen Jedi sein eigenes Aussehen geben kann. Ob Haare, Schuhe, Hosen oder andere Klamotten, alles kann man selber bestimmen. Selbst die Auswahl, ob man lieber einen Helden, oder eine Heldin haben möchte, kein Problem. Bis jetzt hat Raven auch schon zwei Rassen bestätigt, welche man in Jedi Knight 3 auswählen kann.

Möchtest du lieber ein stinknormaler Mensch sein, oder doch lieber ein Twi´Lek mit zwei Hörnern am Kopf? Bis zur endgültigen Fertigstellung soll es aber noch mehr Rassen geben, welche wurden aber nicht gesagt.

Wie oben schon erwähnt ist es nicht nur das Aussehen welches man selber bestimmen kann, schon ganz am Anfang wird einen klar, wie wichtig die Aufgabe ist, sein eigenes Laserschwert zu designen. Ihr entscheidet euch welche Farbe eure Klinge hat: gelb, blau, grün, rosa, violett oder doch lieber rot? Selbst der Griff des Schwertes ist selber zu bestimmen.

Noch nicht getestet!

Autor Darth Sonic | http://www.darth-sonic.de

 

Schreibe einen Kommentar