The Black Death

Das mittelalterliche Survival-MMORPG The Black Death befindet sich nun schon seit geraumer Zeit in der Early Access auf Steam. Erst vor wenigen Tagen gab es nun ein neues Update, das neben der Beseitigung von Spielfehlern auch neue Features implementiert hat. Im Fokus stehen hier die sogenannten Gildenkriege sowie die Clan-Points, die man im Rahmen der Auseinandersetzung erlangen kann.

Anderen Gilden den Krieg erklären und Punkte sammeln

Bei Black Death ist es nun für Gilden Gemeinschaften möglich, anderen Gilden auf dem jeweiligen Server den Krieg zu erklären. Als Gilde kann man dann gemeinsam oder auch allein gegen die Mitglieder der verfeindeten Gilde antreten, diese töten und auf diese Art sogenannte Clan-Points sammeln. Über diese Punkte steigt man dann Stück für Stück im Gildenkrieg Ranking auf, um sich so den Titel der Top-Gilde des Servers sichern zu können. Wer also am härtesten gegen die Feinde durchgreift, feiert auch die größten Erfolge. Um die verfeindeten Gilden Mitglieder in der offenen Spielewelt besser identifizieren zu können, werden diese zukünftig rot markiert, was ebenso für ihre möglichen NPC-Wächter gilt.

The Black Death Update sorgt für weitere Optimierungen

Das War Update sorgt zusätzlich für die Möglichkeit, erbaute Objekte wieder zerstören zu können und dafür im Gegenzug besondere „Trümmer-Items“ zu erhalten. Außerdem hat man Verbesserungen bei der grundsätzlichen Spielperformance vorgenommen. Alle weiteren Details zum letzten Update bei Black Death erfahrt Ihr über die Quelle.

Quelle

Schreibe einen Kommentar